GCI Finanzierungsstudie 2015

Philip Wolfsteiner | Dezember 11, 2017

GCI Management hat dieses Jahr bereits zum 6. Mal eine Studie durchgeführt um die aktuelle Einschätzung von Unternehmen und Banken zu Finanzierungsfragen zu erheben. Die Erkenntnisse basieren auf den Meinungen von mehr als 100 österreichischen und deutschen mittelständischen Unternehmen und über 80 Kommerzkundenbetreuern österreichischer Bankinstitute.

Die folgenden Punkte bieten einen kurzen Ergebnisauszug:

  • Finanzierungsbedarf: Unternehmer gehen von einem weiterhin zunehmenden Finanzierungsbedarfs im Mittelstand aus. Im kurzfristigen Bereich erwarten Bankenvertreter jedoch kaum Veränderungen.
  • Finanzierungshürden: Steigende Finanzierungshürden, auch für eigenkapitalstärkere Unternehmen. Mittelständer hier erstmals skeptischer als Banken. Neben der generellen Wahrnehmung erschwerter Zugänge zu Kreditfinanzierungen, ist die Bereitstellung zusätzlicher Sicherheiten ein wesentliches Kriterium.
  • Alternative Finanzierungen: Steigende Bedeutung und besserer Wissensstand alternativer Finanzierungsinstrumente. Innenfinanzierung bleibt entscheidend. Factoring wird als ernsthafte Alternative wahrgenommen. Ebenso holen Schuldscheindarlehen und Corporate Bonds auf.
  • Bankengespräch Rating: Unternehmen sind sich der Bedeutung von Bankenratings bewusst und versuchen verstärkt dieses aktiv zu verbessern. Auch Banken gehen aktiver mit dem Instrumentarium an die Kommerzkunden.
  • Crowd Funding: Bisher Randerscheinung vor allem Start-up Finanzierungen, wird dem Crowd Funding – auf allerdings niedrigem Niveau – bereits Potential bei klassischen Finanzierungsanlässen (z.B. Projektfinanzierung) zugemessen

Fordern Sie jetzt die detaillierte GCI Finanzierungsstudie 2015 an!


Download: auf Anfrage

Über den Autor

Philip Wolfsteiner

Manager bei GCI Management

Kommentare

Wie Big Data und KI Ihrem Unternehmen nutzen